Planetarium in Concert

Eine integrale Aufführung von Musik und Bildern mit dem 21st Century Chorus

Seit jeher werden Komponisten durch die unglaublichen Phänomene unseres Universums inspiriert und versuchen sie mit Musik darzustellen. Selten jedoch werden diese Klangwelten gleichzeitig zum passenden Bild aufgeführt. Dies möchte der 21st Century Chorus – spezialisiert auf die Aufführung von Filmmusik – nun in Zusammenarbeit mit dem Planetarium ändern. 

Planeten, Sterne und Lichtspiele

Werke aus verschiedenen musikalischen Epochen, welche Naturphänomene, Sterne, Planeten oder das Licht als Inspirationsquelle haben, werden live und a cappella zu projizierten Bildern unter der Kuppel des Planetariums aufgeführt.

Das Programm verspricht schon jetzt Hühnerhautstimmung. So werden zum Beispiel von Eric Saari im Stück «Sunset» der Sonnenuntergang oder von Ola Gjelic im Stück «Northern Lights» die Nordlichter musikalisch untermalt. Erik Esenvalds reist mit seinem Stück «Stars» zu den Sternen, Edward Elgar schreibt in «Lux aeterna» über das Ewige Licht und auch Eric Whitacre inspirierte das Licht für seine Komposition «Lux Aurumque».

Natürlich dürfen auch einige A-Capella-Highlights aus der Filmmusik nicht fehlen («December 7th» von Hans Zimmer oder «My Love is Always Here» von Alexandre Desplat).

Konzert-Info
   
Dauer 45 Minuten
Leitung Andreas Wiedmer
Einstudierung Ludwig Wicki
Andreas Wiedmer
   
Mehr Informationen  www.21cc.ch
   
   
   
   
print@home Tickets
16.12.2017 - 18:30
16.12.2017 - 20:00
17.12.2017 - 10:00
17.12.2017 - 11:30