Der Künstler und der Stromlinienpionier

Im Erdgeschoss des Hans Erni Museums sind abstrakte Malereien von Hans Erni drei von Paul Jaray konstruierten Autos der Marke «Tatra» gegenübergestellt. Sie verkörpern die künstlerische und technische Avantgarde der 1930er-Jahre. Paul Jaray und Hans Erni waren eine Zeit lang Nachbarn in Luzern und pflegten einen regen Austausch. Erni unterstützte Jaray bei dessen Experimenten auf dem See tatkräftig als «Versuchspilot».

Zum Zeitpunkt seiner Bekanntschaft mit Paul Jaray schuf der junge Hans Erni abstrakte Bilder mit dynamischem Charakter. Die Kompositionen von damals vermitteln gleichzeitig den Eindruck von Statik und Schweben, Ruhe und Geschwindigkeit. In vielen Werken kommen sich die Intentionen und Studien des Stromlinienpioniers und die Formelemente und Lineaturen des Bildkreateurs sehr nahe.

Ihre Ansprechperson

Dr. Heinz Stahlhut
Leitung Hans Erni Museum
+41 (0) 41 375 74 86 heinz.stahlhut@verkehrshaus.ch
Ticket Shop

Info, Reservation, Verkauf

+41 (0)41 375 75 75
info@STOP-SPAM.verkehrshaus.ch

Verkehrshaus der Schweiz
Lidostrasse 5
CH-6006 Luzern

Öffnungszeiten

365 Tage offen!
Sommerzeit
10:00 - 18:00 Uhr
Winterzeit
10:00 - 17:00 Uhr