Dampflokomotive Elefant

Die letzte grosse Schweizer Dampflokomotive C 5/6 Nr 2965 Elefant - ein Kraftwerk auf Rädern. Sie schleppt die notwendigen Energiequellen wie Kohlebriketts im Tender und Wasser mit sich um die entstehende Wärme in Bewegungsarbeit umzuwandeln.

1913 wurden die grössten je für die Schweiz gebauten Dampflokomotiven in Betrieb genommen. Die private Gotthardbahn hatte zuvor für den steigenden Güter- und Personenverkehr bei der Bergfahrt pro Zug zwei bis drei Dampflokomotiven einsetzen müssen. Grössere und stärkere Lokomotiven waren erst möglich, nachdem die Gotthardbahn 1909 verstaatlicht worden war und die SBB die Betriebsbedingungen veränderten. Sie liessen Drehscheiben mit grösserem Durchmesser bauen. Bis zum Elektrifizierungsbeschluss von 1916 baute die SLM 30 Stück dieser Lok. Wegen der frühen Elektrifizierung der Schweizer Bahnen wurden später keine grösseren Dampflokomotiven mehr bestellt.