Kombinierter Verkehr

Die Themeninsel «Kombinierter Verkehr» erklärt den Güterumschlag von der Strasse auf die Schiene und umgekehrt. In einem Simulator kann die anspruchsvolle Aufgabe eines Kranoperators gleich ausprobiert werden.

Der Oberbegriff «Kombinierter Verkehr» bezeichnet Gütertransporte, bei denen das Transportgefäss nicht gewechselt wird, sich aber der Verkehrsträger (Schiene, Strasse, Wasserstrasse) verändert. Die Themeninsel, die zusammen mit der Hupac AG und weiteren Partnern realisiert wurde, thematisiert diesen wichtigen Schweizer Industriezweig.

In einer originalen Kran-Kabine kann der Besucher den Umschlag eines Transportguts von der Schiene auf die Strasse oder umgekehrt gleich selber vornehmen. Er lernt dabei die anspruchsvolle Aufgabe des Kranoperators kennen.

Zudem wird in der Begleitausstellung die Vielseitigkeit der transportierten Güter erklärt und die Bedeutung des alpenquerenden Güterverkehrs in der Verkehrspolitik gezeigt. Eine weitere Station illustriert die Infrastruktur für den Containerumschlag.