Phantom des Universums

Phantom des Universums erzählt die aufregende Geschichte von der Erforschung der Dunklen Materie, vom Urknall bis zu ihrem indirekten Nachweis im 21. Jahrhundert.

Der Film zeigt die ersten Hinweise auf die Existenz der Dunklen Materie in den 1930er Jahren aus der Perspektive von Fritz Zwicky, jenem Schweizer Wissenschaftler, der den Begriff «Dunkle Materie» prägte. Er entführt die Zuschauer in die Tiefen einer ehemaligen Goldmine in South Dakota, zum empfindlichsten Dunkle Materie-Detektor der Welt.

Von dort geht es zum «Large Hadron Collider», dem weltweit größten und leistungsstärksten Teilchenbeschleuniger am CERN in Genf, wo ein internationales Wissenschaftler-Team zusammenarbeitet, um den Bestandteilen der Dunklen Materie auf die Spur zu kommen. Noch konnte die Dunkle Materie nicht direkt beobachtet werden, doch ihre Existenz wird heute in der Kosmologie nicht mehr in Frage gestellt.

Zum Trailer

Diese Show zeigen wir aktuell nicht in unserem Tagesprogramm. Für Gruppen (ab 20 Personen) oder
Schulklassen sind Sondervorstellungen oder zusätzliche öffentliche Vorstellungen auf Wunsch möglich.

Kontakt via conference@verkehrshaus.ch oder Tel. +41 41 375 74 05.

Show-Info
   
Dauer 45 Minuten
   
Alter empfohlen ab 12 Jahren
   
Sprache Hauptprogramm in Deutsch
   
Übersetzung simultan übersetzt in f / i / e (Kopfhörer)
   
Aktueller Himmel
live
Kurzpräsentation (in D) zum aktuellen Nachthimmel am Ende der Show
Tickets kaufen
print@home
 
Telefon
041 375 75 75