Neubau Mehrzweckgebäude

Das Verkehrshaus der Schweiz plant anstelle der alten Schienenhalle 1 von 1959 ein neues Mehrzweckgebäude mit Ausstellungsraum und Büroflächen. Dieser Ersatzneubau ist notwendig, weil sowohl das bestehende Bürogebäude an der Lidostrasse als auch die Schienenhalle baufällig sind und nicht mehr den heutigen Anforderungen genügen. Das 38-Millionen-Projekt wird nach gut zweieinhalb Jahren Bauzeit einzugsbereit sein. Im 21 Meter hohen Gebäude wird im oberen Geschoss die Verkehrshaus-Administration einziehen. Mit den Arbeiten soll auch ein zweiter Museumseingang Seite Haldenstrasse angelegt werden.

Öffnung auf Seite Haldenstrasse

1999 wurde ein Architekturwettbewerb für ein Verkehrshaus-Gesamtkonzept ausgeschrieben. Als Gewinner gingen die Gigon/Guyer Architekten mit der Entwicklungsstudie 2020 hervor. Darauf basierend erfolgte der Neubau des Eingangsgebäudes und der Bau der Halle Strassenverkehr sowie der Arena (2009). Die Entwicklungsstudie für das Verkehrshaus sieht eine Erweiterung thematisch gegliederter Einzelgebäude vor. Der Ersatzneubau «Mehrzweckgebäude» ist Teil davon.

Ausstellung und Ladenfläche

Wichtigste Nutzung im Erdgeschoss ist eine Ausstellungsfläche in doppelter Raumhöhe. Diese ist mit einem Gleis mit der benachbarten Schienenhalle und dem Anschlussgleis (SBB-Bahnlinie) verbunden. Diese neue Ausstellungshalle mit flexibler Nutzung kann wahlweise als Sonderausstellungsraum oder als Teil des Museumsangebots dem Publikum zugänglich gemacht werden. Im Erdgeschoss ist ausserdem eine Ladenfläche von ca. 200 m² vorgesehen. Das erste Obergeschoss wird als Konferenzbereich geplant. Das Angebot umfasst Sitzungszimmer sowie einen flexibel nutzbaren Konferenzraum.

Büros und Energiezentrale

Auf drei Geschossen werden Büroflächen mit dazugehörigen Nebenräumen angeboten. Ein Innenhof ermöglicht eine optimale Lichtdurchflutung der Büros. Das Verkehrshaus wird seine aktuell im Bürogebäude an der Lidostrasse vorhandenen Arbeitsplätze im neuen Mehrzweckgebäude unterbringen. Im Untergeschoss soll eine neue Energiezentrale für das ganze Areal untergebracht werden.

Baustellenblog

Allgemeines zu Baustellen-Blog

Willkommen zum Baustellen-Blog des Verkehrshauses. Darin informieren wir Sie wöchentlich über den Baufortschritt und die nächsten Schritte. Ich freue mich auf Ihre Anregungen und beantworte auch gerne Ihre Fragen.

 

Spundwand - 21.10.2020

Vorbereitungsarbeiten - KW 43/2020

Letzte Woche konnte der Rückbau der Schienenhalle 1 wie geplant abgeschlossen werden. Die Abschlüsse an die angrenzenden Gebäude Filmtheater (Westen) und Schienenhalle 2 (Osten) sowie an die Arena (Süden) und die Haldenstrasse sind planmässig für den Bauprozess vorbereitet. Der Terminplan konnte bisher eingehalten werden.

Zurzeit werden nun die Spundwände in das Erdreich «gerüttelt». Diese Stahlprofile werden miteinander verschlossen, sind ca. 13 m lang und werden nach dem Betonieren der Decke über dem Untergeschoss teilweise wieder herausgezogen. Dieser Arbeitsschritt wird voraussichtlich bis am 6. November 2020 dauern und ist mit Lärmemissionen verbunden.

Kontakt

Kretz
Michael Kretz
Architekt
+41 (0) 41 375 74 26 michael.kretz@verkehrshaus.ch
Ticket Shop

Info, Reservation, Verkauf

+41 (0)41 375 75 75
info@STOP-SPAM.verkehrshaus.ch

Verkehrshaus der Schweiz
Lidostrasse 5
CH-6006 Luzern

Öffnungszeiten

365 Tage offen!
Sommerzeit
10:00 - 18:00 Uhr
Winterzeit
10:00 - 17:00 Uhr