Gotthardbahnmodell

Zur Eröffnung des Verkehrshauses im Jahre 1959 bauten die Luzerner Eisenbahn- und Modellbaufreunde eine Modellanlage der Gotthard-Nordrampe zwischen Erstfeld und Wassen. Dafür wandten sie rund 30'000 Stunden Fronarbeit auf.

Durch Kehrtunnels den Berg hinauf - Auf dem Gotthardbahnmodell nachgebildet sind der Bahnhof Erstfeld, die beiden imposanten Brücken über den Chärstelenbach und die Intschireuss sowie schliesslich die drei Kehrtunnels bei Wassen. Auf dem Modell fehlt die Autobahn, denn es zeigt die Landschaft um das Ende der 1950er Jahre. Lokomotiven und Wagen der Modellzüge sind jedoch zum Teil wesentlich jünger. Das 2007 in der Schienenhalle neu inszenierte Gotthardbahnmodell verdankt das Verkehrshaus ebenso den EMBL wie die heute noch liebevolle und fachmännische Betreuung der Anlage. Die Schau wird jede Stunde gezeigt und dauert 8 Minuten.

Technische Daten
Grundfläche des Modells:   5.6 x 13 m
Max. Steigerung   26 ‰
Höhendifferenz   1,49 m
Gleislänge total   350 m
Min. Kurvenradius   70 cm
Anzahl Weichen   70
Anzahl Blockabschnitte   18
Max. Streckenauslastung   16

Normalbetrieb
Vorführungen
10:30 Uhr
11:30 Uhr
12:30 Uhr
13:30 Uhr
14:30 Uhr
15:30 Uhr
16:30 Uhr
 
 
Dauer
8 Min.
Anzahl Personen
50 Pers.