Head Spacelines

Hans Ernis Tafeln für die UNESCO

Sonderausstellung vom 09.06.2022 - 09.06.2024

Das Hans Erni Museum hat von der Bundeskunstsammlung die 13 Bildtafeln als Dauerleihgabe erhalten, die der Künstler 1949 für die Ausstellung der UNESCO im Zürcher Kongresshaus geschaffen hat. In der Ausstellung waren die Bildtafeln, die die Ideen der UNESCO visualisieren sollten, Büsten von Schweizer Persönlichkeiten gegenübergestellt worden, die wie Albrecht von Haller, Gottfried Keller, Charles Ferdinand Ramuz und Heinrich Wölfflin «ein weltoffenes Land verkörpern, das den internationalen Austausch in der Forschung und der Kultur sucht und sich für die Einhaltung der Menschenrechte stark macht.» Diese beeindruckenden, leuchtend farbigen Tafeln sind jüngst restauriert worden und werden nun nach Jahrzehnten wieder gezeigt!

 

Hans Erni (1909-2015): Bildtafel für die UNESCO-Ausstellung, Zürich 1949, Kunstsammlungen des Bundes, Bundesamt für Kultur, Bern © Nachlass Hans Erni, Luzern, © Andreas Franz, Meilen
Hans Erni (1909-2015): Bildtafel für die UNESCO-Ausstellung, Zürich 1949, Kunstsammlungen des Bundes, Bundesamt für Kultur, Bern © Nachlass Hans Erni, Luzern, © Andreas Franz, Meilen

Spacelines. Raum in der zeitgenössischen Zentralschweizer Zeichnung

Sonderausstellung vom 27.10.2022 - 26.02.2023

Zeichnung wird meist als Flächenkunst auf der zweidimensionalen Ebene des Papers verstanden. Die Ausstellung «Spacelines. Raum in der zeitgenössischen Zentralschweizer Zeichnung» präsentiert Werke, die das Phänomen Raum thematisieren oder gar in den realen Raum ausgreifen.

Mit Werken von Ursula Bachman, Jeremias Bucher, Jeanine Burkard, Ida Dober, Monika Feucht, Sophia Maria Fries, Marcel Glanzmann, Barbara Gschwind, Barbara Hennig Marques, Urs Holzgang, Melchior (Melk) Imboden, Daniela P. Meier, Albert Merz, Flavio Micheli, Sladjan Nedeljkovic, Gäel Sapin, Luis Schmidlin und Claudia Vogel.

Die Schau ist Teil der Ausstellungsreihe «DESSIN. Zentralschweizer Zeichnung» statt. Findet Zeichnung meist im Verborgenen, hinter Atelierwänden statt, holen die Ausstellungn dieser Reihe das private Medium an 16 Orten im Vierwaldstätterseeraum in die Öffentlichkeit.

Claudia Vogel: 1,73 qm, 2018 – 2022; © Künstlerin
Claudia Vogel: 1,73 qm, 2018 – 2022; © Künstlerin

Der junge Hans Erni. Die Sammlung Maria und Walter Strebi-Erni

Sonderausstellung vom 09.03. - 30.07.2023

Jüngst hat die Hans Erni-Stiftung die Sammlung von Maria und Walter Strebi-Erni als längerfristige Dauerleih­gabe von der Maria und Walter-Strebi-Stiftung erhalten. Das Hans Erni Museum nimmt die Überga­be zum Anlass, diese umfangreiche Samm­lung sehr früher Werke Hans Ernis erstmals zu zeigen, die von Schwester und Schwager in jungen Jahren von dem da­mals in Paris lebenden Künstler erwor­ben wurden. Die Ausstellung erlaubt einen einmaligen Blick in sein frühes, stark von Kubismus und Neuer Sachlichkeit gepräg­tes Schaffen.

Hans Erni (1909-2015): Stillleben mit weissem Tuch, 1932, Öl auf Leinwand, 60 x 73 cm, Hans Erni-Stiftung. Dauerleihgabe der Maria und Walter Strebi-Erni-Stiftung
© Hans Erni-Stiftung
© Foto: A. Stadler, Luzern

Öffnungszeiten
Sommerzeit 11 – 18 Uhr
Winterzeit 11 – 17 Uhr

Eintritt
Ein vergünstigter Eintritt ins Hans Erni Museum kann separat gelöst werden und beträgt für Erwachsene CHF 18.- und für Studierende/Auszubildende (unter 25) CHF 14.-

Hans Erni Art Shop
Weitere Informationen

TICKETS

 

Ihre Ansprechperson

Stahlhut
Dr. Heinz Stahlhut
Leitung Hans Erni Museum
+41 (0) 41 375 74 86 heinz.stahlhut@verkehrshaus.ch

© Foto: Marc Latzel, Zürich

Ticket Shop

Info, Reservation, Verkauf

+41 (0)41 375 75 75
info@STOP-SPAM.verkehrshaus.ch

Verkehrshaus der Schweiz
Lidostrasse 5
CH-6006 Luzern

Öffnungszeiten

365 Tage offen!
Sommerzeit
10:00 - 18:00 Uhr
Winterzeit
10:00 - 17:00 Uhr