Kunst-Stoff Plastik

26.11.2020 – 28.02.2021

Plastik ist das Material des 20. und 21. Jahrhunderts!
Form- und einfärbbar, hart oder weich, massiv oder dünn – der günstige Preis und die vielseitige Verwendbarkeit liessen es während der vergangen Jahrzehnte in alle Lebensbereiche vordringen.

So fand es auch schon früh im 20. Jahrhundert Eingang in die bildende Kunst und wurde seither von vielen Künstlerinnen und Künstlern ganz unterschiedlich verwendet. Dies zeigt die abwechslungsreiche Ausstellung an vielen qualitätvollen Beispielen vom frühen 20. Jahrhundert bis heute. Sie nutzen die vielfältigen Materialeigenschaften, zeigen aber auch die Gefahren der synthetischen Stoffe für Mensch und Umwelt auf.

Die Ausstellung lehnt sich so einerseits an das Jahresthema des Verkehrshauses «Logistik» an, wo Plastik als allgegenwärtiges Verpackungsmaterial eine grosse Rolle spielt. Andererseits nimmt sie aufgrund des umweltgefährdenden Charakters des Materials Bezug auf Hans Ernis Einsatz für den Natur- und Umweltschutz.

Ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm begleitet die Schau.

Beteiligte Künstlerinnen und Künstler:

Lorena Adler und Selina Cadruvi, Ruedi Bechtler, Thomas Behling, David, Jakob und Max Bill, Samuel Buri, John Cage, Jedediah Caesar, Andreas Christen, Christo, Sven Egert, Roza El-Hassan, Benedicht Fivian, Martin Gut, Lori Hersberger, Géraldine Honauer, Patricia Jacomella Bonola, Lev Khesin, Monika Kiss-Horvath, Rosa Lachenmeier, Niklaus Lenherr, Carmen Perrin, Tobias Rehberger, Dieter Roth, Nelly Rudin, Niki de Saint Phalle, Markus Schwander, Jürg Stäuble, Ursula Stalder, Paul Talman, Niels Tofahrn, Verena Vanoli, Georges Vantongerloo, Shizuko Yoshikawa

Lev Khesin (*1981): Itelen, 2018, Silikon und Pigmente auf Holz, Privatbesitz
© 2020 Werk beim Künstler
© Foto: Andri Stadler, Luzern
Lev Khesin (*1981): Itelen, 2018, Silikon und Pigmente auf Holz, Privatbesitz
© 2020 Werk beim Künstler
© Foto: Andri Stadler, Luzern

Kommunikationswege

Hans Ernis Wandteppiche für die PTT

Zu seinem 40-jährigen Jubiläum hat das Hans Erni Museum 2019 von der Post Schweiz AG vier monumentale Wandteppiche als Schenkung erhalten. Hans Erni entwarf diese 1969/70 im Auftrag der PTT für die Eingangshalle am Sitz der Generaldirektion in Bern.

Die je 260 x 850 cm grossen Teppiche mit den Titeln Der Brief, Die Luftpost, Die Satelliten und Die Monteure wurden in Tufttechnik von der deutschen Firma Ewald Kröner, Solingen-Oligs, ausgeführt. In den Bildteppichen transformierte Hans Erni die gleichermassen alltäglichen wie komplexen Vorgänge der Postauslieferung über Land und Luft, der Satelliten und der Montage in leuchtend farbige, allegorische Bilder. Die formale Reduktion auf wenige Flächenformen und ein Gespinst von weissen Linien und die farbliche Beschränkung auf zwei bis drei Töne pro Teppich fordern Betrachter und Betrachterin eine intensive Vertiefung in die Darstellungen voller Leuchtkraft und Dynamik.

Hans Erni: Monteure, 1969
Hans Erni: Monteure, 1969
© Hans Erni-Stiftung, Luzern
© Foto: Andri Stadler, Luzern

Neupräsentation der Sammlung

Seit seiner Gründung im Jahre 1979 zeigt das Hans Erni Museum gemäss dem Willen seines Gründers neben Wechselausstellungen schwerpunktmässig das vielfältige und vielgestaltige Werk Hans Ernis.

Im Jahr nach seinem vierzigjährigen Jubiläum zeigt das Museum nun eine neue Präsentation seiner Sammlung, die verschiedene biographische und künstlerische Facetten Hans Ernis in den Blick nimmt: Herkunft und Vorbilder, Im Kreis der Moderne, Ein politischer Künstler, Fremde Länder und Menschen, Bilder für die Öffentlichkeit, etc.

In dieser Neupräsentation werden zwar vor allem Werke aus der grosszügige Schenkung des Museumsgründers gezeigt. Es werden der interessierten Öffentlichkeit aber auch Werke aus anderen Sammlungen vorgestellt, um diese Leihgaben und den Sammlungsbestand in einen fruchtbaren Dialog zu bringen.

Hans Erni: Tagebuchblatt eines Urbanisten, 1941
Hans Erni: Tagebuchblatt eines Urbanisten, 1941
© Hans Erni-Stiftung, Luzern
© Foto: Hans Erni Museum, Luzern

Öffnungszeiten
Sommerzeit 11 – 18 Uhr
Winterzeit 11 – 17 Uhr

Eintritt
Der Eintritt ins Hans Erni Museum ist im regulären Museumsticket inbegriffen. Ab 16 Uhr (Winterzeit 15 Uhr) gibt es die Möglichkeit für einen Kurzeintritt: Erwachsen CHF 22.–, Student (unter 26 Jahre) CHF 15.– und Kind bis 16 Jahre CHF 9.–.

An Spezialveranstaltungen gelten reduzierte Eintrittspreise.

Hans Erni Art Shop
Weitere Informationen

EINTRITTSPREISE UND TICKETS

 

Ihre Ansprechperson

Stahlhut
Dr. Heinz Stahlhut
Leitung Hans Erni Museum
+41 (0) 41 375 74 86 heinz.stahlhut@verkehrshaus.ch

© Foto: Marc Latzel, Zürich

Ticket Shop

Info, Reservation, Verkauf

+41 (0)41 375 75 75
info@STOP-SPAM.verkehrshaus.ch

Verkehrshaus der Schweiz
Lidostrasse 5
CH-6006 Luzern

Öffnungszeiten

365 Tage offen!
Sommerzeit
10:00 - 18:00 Uhr
Winterzeit
10:00 - 17:00 Uhr